Reisen





Reisen

November 2010 Gilf Kebir Expedition

Mai 2011 offroad durch Spanien nach Portugal

Juni
bis September 2011 über die Seidenstrasse in die Mongolei

August und September 2012 kleine Westalpentour durch die Schweiz, Italien, Frankreich mit Ursi und Kurt

Juli bis September 2013 Pyrenäen





___________________________________________________________

Sonntag, 26. Juni 2011



So sieht er reisefertig jetzt aus.

Der letzte Test ist vorbei. Zumindest die Automatik ist ok. Die Heizung läuft, wenn dann die Bremse getauscht ist und die Wasserversorgung auch noch klappt, kann es losgehen. Voraussichtlich am Dienstag Nachmittag / Abend von Markt Bibart aus

Freitag, 24. Juni 2011

Kummermobil

gestern die Wäsche gewaschen, dann noch die Wassertanks gefüllt. Jetzt geht auch die Wasserpumpe nicht. 100 ltr. an Bord und ich komm nicht ran :-(. Also auch auf die Mängelliste für Dienstag. Hoffentlich schafft Tom das alles. 


Jetzt ist es 18.45h und der Wagen ist reisefertig. Wir wollten ja ursprünglich erst morgen ganz früh los, haben uns dann aber entschieden, jetzt gleich zu fahren. Nach Bad Kissingen die Abenteuer Allrad besuchen
http://cms-5.de/blog.abenteuerallrad.de/
Montag kommen wir dann noch mal für ne Stippvisite zurück, um die vorderen Bremsen noch zu erneuern. Dann am Dienstag starten wir endgültig zur Seidenstrassenexpedition mit ORK (Off Road Kangaroo) http://www.offroadkangaroo.de/ .
Auf der Anfahrt dann noch ein Zwischenstopp in Markt Bibart bei Toms Fahrzeugtechnik, wo die letzten Mängel noch beseitigen werden, Warmwasserboiler austauschen und Wasserpumpe und Solaranlage reparieren. Tom wird sich freuen, wenn ich es ihm auf der Messe verklickere, dass die Pumpe auch den Geist aufgegeben hat. 


los geht's

Donnerstag, 23. Juni 2011

boah watt'n stress ey

gestern war's nochmal so richtig stressig. Morgens den Wagen weggebracht, abends wieder abgeholt. Große Freude der Anlasser ist wie neu, die Werkstatt gibt 2 Jahre Garantie. Voller Freude losgefahren und dann..... Tacho und damit Bordcomputer ausgefallen, keine richtige Leistung mehr, Warnlampe für Motorsteuerung geht an. Also zurück in die Werkstatt, der Monteur hat schon Feierabend, ein Kollege schaut ratlos unter die Motorhaube, dann Entwarnung, ein Stecker sei nicht befestigt gewesen. Große Freude Tacho geht wieder, aber nur 200 m, also wieder zurück. Wieder hilfloses aber engagiertes doch erfolgloses Bemühen. Also unverrichteter Dinge nach Hause, soll Freitag vom Monteur gerichtet werden. Nachdem ich Birgit nach Hause gebracht habe, finde ich keine Ruhe und krieche selbst in den Motor. Alle Steckkontakte überprüft und dann Fehler gefunden, ein Stecker ist nicht richtig  eingerastet. Probefahrt, Tacho ok, Motor immer noch keine Leistung. Turbo scheint nicht richtig zu laufen. Also nochmal in den Motor gekrochen. Alle Leitungen, Schläuche und Luftfilter scheinen ok. Nochmal einen Blick auf den Anlasser, was ist denn das da für ein dünnes Schläuchlein, dass da so unmotiviert in der Gegend rumhängt? Oh da ist ja auch noch ein Nippel! Schnell mal den Schlauch drauf gesteckt, er passt. Probefahrt, am Steuer sitzt plötzlich ein grinsendes Honigkuchenpferd. Schnell noch eine Kreuzfahrt zur Sicherheit, Wuppertaler Kreuz, Westhofener Kreuz, Dortmunder Kreuz, Bochumer Kreuz..... alles ok.
was kommt noch alles bis nächsten Dienstag? Heute werden erst mal die letzten Klamotten gewaschen und morgen dann der Rest eingeräumt......

Dienstag, 21. Juni 2011

langsam wird's ernst

Nachdem das Automatikgetriebe und der Wandler erneuert wurden, läuft der Wagen jetzt endlich normal. 

Der Wagen ist nun fast fertig gepackt und das Essen für die ersten Wochen verstaut.

Morgen geht er nochmal in die Werkstatt, der Anlasser muss noch überholt werden, bei 'nem Automatik keine schlechte Idee, dann werden die Anziehsachen verstaut und es geht über das Wochenenden zur Off road Messe nach Bad Kissingen. Montag werden dann die vorderen Bremsen erneuert, die Scheiben sind ziemlich runter und haben tiefe Rillen, und nochmal alle Betriebsflüssigkeiten und Filter getauscht. Dienstag geht's dann zu Tom nach Markt Bibart, um den Rest der Mängel zu beseitigen, der Wasserboiler ist noch undicht und wird ausgetauscht und die Solaranlage muss auch noch instand gesetzt werden. 

Und dann geht es los,
am nächsten Mittwoch Richtung Osten. 
Die Seidenstraße ruft. 
Mindestens 10 Wochen meist off road unterwegs.